historie



1902

erste dokumentierte gründung durch johann lambertz sen.
vorher war es nicht üblich, sich bei einer institution wie handwerkskammer anzumelden. der haupt- broterwerb lag bei der landwirtschaft.


1924
übernahme des betriebes von johann lambertz jun., der seit dem 2.weltkrieg vermisst wird.


1945
seine witwe, luzia lambertz, führt das unternehmen weiter und übergibt es


1958
an die beiden söhne johann und winfried.
die schreinerei heißt nun „gebrüder lambertz“


1998
gerd lambertz, sohn von johann lambertz, übernimmt die schreinerei als geschäftsführender gesellschafter und gründet zunächst das unternehmen „g. lambertz ladenbau und möbelschreinerei AG“

die bisherigen firmeninhaber gehen in den wohlverdienten ruhestand


2001
umbenennung des unternehmens in die „lambertz AG – die schreiner“


2009
unser mitarbeiterstamm wurde um einen gesellen erweitert, der selbstverständlich auch bei uns ausgebildet wurde.


2011
wir arbeiten nun mit einem meister, 2 gesellen, 2 auszubildenden und einem helfer.


2014
durch internen umbau wurde zusätzlicher platz geschaffen und ein eigener lackier- und oberflächenraum erstellt.
gleichzeitig erfolgte die umstellung von lösemittel- auf wasserbasierende lacke.


2015
unser maschinenpark wird teilweise aktualisiert, um die qualität halten und verbessern zu können.


2016
die anschaffung eines cnc-bearbeitungszentrums ermöglicht uns völlig neue möglichkeiten


2017
die 3- d- planung wird ausgebaut und um virtuelle realität ergänzt. nun können sie auch in den zukünftig ausgestatteten räumen umherlaufen.






lambertz AG | die schreiner

gerd lambertz, schreinermeister
kirchenpfad 5
54316 pluwig-geizenburg






empty